Landeskongress am 04. Juli 2018

Am Mittwoch, dem 04. Juli 2018 findet der Landeskongress shareBW im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe statt. Die Digitalisierung ist einer der wichtigsten Treiber der Share Economy. Diskutieren Sie mit Experten über die ökonomische Nachhaltigkeit des Teilens und Tauschens: Auf dem Landeskongress shareBW werden verschiedene Facetten der Share Economy in Keynotes, Panels und Best Practices beleuchtet. Außerdem präsentieren die Gewinnerteams des Ideenwettbewerbs shareBW, wie sie ihre Projekte in den letzten Monaten umgesetzt haben.

Spannende Keynotes und viel Raum zum Diskutieren

In seiner Keynote „Digitalisierung neu denken“ spricht Ibrahim Evsan über seine Ideen und Gedanken zum Wandel der Wirtschaft, der digitalen Gesellschaft und darüber, welche Chancen die digitale Transformation uns bietet. Digitalisierung ist eine Chance und eine der zentralen Aufgaben der Gegenwart, die aktiv gestalten werden müssen.

Trebor Scholz ist Professor für Medien und Kultur an der New School in New York City und spricht in seiner Keynote über Platform Cooperativism.

Share Economy Kongress

11:00
11:30
12:00
12:30
13:00
13:30
14:00
14:30
15:00
15:30
16:00
16:30
17:00
17:30
18:00
18:30
19:00
19:30
20:00
shareBW
shareBW
Registratur + Networking
11:00 - 12:00
Share soup and bread!

Tanken Sie Energie, bevor der Kongress startet.

Grußworte
12:00 - 12:30

Prof. Dr. hc. mult. Peter Weibel, Vorstand
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Matthias Hornberger
Vorstandsvorsitzender CyberForum e.V

Ministerialdirektor Ulrich Steinbach
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Vorstellung der Preisträger
12:30 - 13:15
Vorstellung der Preisträger des Wettbewerbs shareBW

47 Startups und Projektteams aus ganz Baden-Württemberg haben am Share Economy Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg teilgenommen. Das sind die 5 Gewinner-Teams.

Kategorie Smarter Earth / Energy: V-INDUSTRY
Kategorie Mobility: Local Zero
Kategorie Integration / Participation: Welcome2Work
Kategorie Creativity: ATO
Schüler-Sonderpreis: Intelligentes Fahrradschloss

Keynote: Trebor Scholz
13:15 - 14:00
Equitable Pioneers for the Digital Economy

Equitable Pioneers for the Digital Economy

Trebor Scholz
Activist Scholar and Professor for Culture & Media at The New School in NYC

Almost thirty years after the inception of the World Wide Web, platform ownership is more concentrated than ever. It didn't take Facebook's massive data compromise or Care.com's unsustainably low wages to understand that a more diversified and democratic digital economy is more needed than ever. How can especially workers on the edge of society respond to the numerous "disruptions" on the horizon including automation and algorithmic decision making as well as unanticipated and unpredictable changes?

In his keynote, Scholz proposes an economic, political, and cultural alternative that responds to these challenges by driving the economic domain into more humane and equitable directions. Four years ago, Scholz introduced what he calls platform cooperativism, an Internet based on broad-based platform ownership and democratic governance. This activist research project supports the integration of cooperatives into the digital economy. Showcasing work with platform co-ops in India, Germany, Spain, Italy, Australia, Columbia, Brazil, the UK and the United States, Scholz demonstrates that a democratically-owned People’s Internet is not only possible but that it already exists. Silicon Valley loves a good disruption; let’s give them one.

Pause
14:00 - 14:30

Tanken Sie Energie, bevor der Kongress weitergeht.

Morgenstadt ist Sharing City!
14:30 - 16:00

Im Panel "Morgenstadt ist Sharing City" stehen zwei Themen im Fokus:

Stand und Perspektiven der Share Economy in der Wohnungswirtschaft

Prof. Dr. Guido Spars
Lehr- und Forschungsgebiet Ökonomie des Planens und Bauens & Prodekan, Bergische Universität Wuppertal

Sharing-Ansätze gelten auch in der Wohnungswirtschaft als Zukunftstrend und bieten zahlreiche Ansatzpunkte für eine nachhaltige Quartiersentwicklung. Vor allem in den Handlungsfeldern Wohnen, Wohnumfeld, Energie und Mobilität gibt es zahlreiche Referenzbeispiele, wie Sharing in der Wohnungswirtschaft zum Einsatz kommen kann. Wohnungsunternehmen sind geeignete Partner für die Unterstützung der Mieterinnen und Mieter bei der Entwicklung kollaborativer und nachhaltiger Konsumstile, stoßen dabei jedoch an Grenzen im Spannungsfeld zwischen sozialen Anforderungen der Nachhaltigkeit sowie ökonomischen und ökologischen Herausforderungen in der Umsetzung neuer Modelle der Share Economy. Es werden die Ergebnisse einer erstmaligen umfangreichen Befragung deutscher Wohnungsunternehmen zur Share Economy vorgestellt.

Digitale Transformation von Quartieren und Arealen

Lars Ziegenbein
BES – Badische Energie-Servicegesellschaft mbH

Die Badische Energie-Servicegesellschaft hat gemeinsam mit Startups für Quartiere und Areale eine Strom-Community aufgelegt. Damit können Mieter von Quartieren und Arealen den vor-Ort-erzeugten Strom direkt als Mieterstrom beziehen. Neu ist, dass der in der Nachbarschaft erzeugte Strom so auch an andere weitergegeben werden kann.

Moderation: Prof. Dr. Timm Teubner
Einstein Center for Digital Future, Technische Universität Berlin

Plattformökonomie in der modernen Konsumgesellschaft
14:30 - 16:00

Im Panel "Plattformökonomie in der modernen Konsumgesellschaft“ stehen folgende Themen im Fokus:

Plattformgeschäftsmodelle verändern Märkte, Marktmechanismen und Geschäftsmodelle

Hamidreza Hosseini
Founder & CEO, ECODYNAMICS GmbH

Wie funktioniert Plattformökonomie als Marktmetastruktur und wie entstehen globale Marktveränderungen durch die Plattformökonomie? Wie verlagern Plattformgeschäftsmodelle bestehende Märkte, Marktvolumen, Kapital in die Marktmetastruktur der Plattformen? Wie verdrängen informationsökonomische, Eco-System-getriebene Plattformgeschäftsmodelle lineare Service- und Produktgeschäftsmodelle? Welche Ansätze und Strategien existieren für den Aufbau, Marktangang, Traktion und Wachstum?

Share Economy in China – zwischen Sinn und Wahnsinn

Dr. Marc Reisner
Hochschule Ludwigshafen, 1. Vorsitzender, Designzentrum Rhein Neckar

In China hat das Teilen eine lange Tradition. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Share Economy jüngst zur Staatssache ausgerufen wurde. Der Gedanke der Share Economy passt perfekt zu dem Selbstbild, das China von sich in die Welt tragen will: Eine warmherzige, großzügige und einladende Nation. Leider wird dabei immer wieder über das Ziel hinaus geschossen. Am bekanntesten sind hier sicherlich die Bilder sich auftürmender Fahrräder, welche im Zuge der Konkurrenz der Fahradverleiher die großen Städte vermüllen – falls sie nicht gleich in den Fluss geworfen werden. In China boomt die Share Economy in Dimensionen, die hier kaum vorstellbar sind. Allerdings auch mit Geschäftsideen, die hier kaum vorstellbar sind: So versuchte ein findiges Unternehmen exklusive Sexpuppen zu sharen, musste sein Angebot aber schon nach wenigen Tagen wieder vom Markt nehmen, wegen des schlechten Einflusses auf die chinesische Gesellschaft. Share Economy hat in China viele interessante Facetten, die dieser Vortrag beleuchten will.

Moderation: Florian Hawlitschek
Karlsruhe Institute of Technology (KIT), Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Institut für Informationswirtschaft und Marketing

Die Share Economy erobert die Industrie
14:30 - 16:00

Im Panel "Die Share Economy erobert die Industrie“ stehen folgende Themen im Fokus:

Die Share Economy als Chance für die urbane Logistik

Mathias Thomas
CEO Dr. Thomas + Partner, CEO gaxsys GmbH

Das stetig wachsende Verkehrsaufkommen ist eine zentrale Herausforderung moderner Großstädte. Nicht zuletzt aufgrund des florierenden E-Commerce verschärft sich speziell in urbanen Ballungsräumen die Verkehrssituation durch Lkw, Kurier- und Lieferdienste immens. Das Transportmittel als solches muss in Zukunft durch eine übergreifende Koordination neu definiert werden – Taxis, Berufspendler, Busse und Bahnen sind prädestinierte Förderkapazitäten, die in die Supply Chain des Handels eingebunden werden können. Eine Softwarelösung aus der Intralogistik nimmt sich dieser Herausforderung nun mit Hilfe von Share Economy an: Das Cloud-basierte Routingsystem RULS, Realtime Urban Logistics Solution, definiert urbane Logistik und Lieferant neu.

Dezentralisierung der Sharing Economy mit Blockchain Technologie

Alexander Kaiser
Co-founder Blockinfinity, Founding Partner First Momentum Ventures

Welche Vorteile kann die Blockchain der Sharing Economy bieten? Welche Probleme lösen? An welchen Stellen werden neue Modelle möglich gemacht und wo tritt Konkurrenz zu traditionellen Modellen auf? Anhand der technischen Charakterisierung der Blockchain werden Möglichkeiten und Einschränkungen der Blockchain dargestellt und gegen heute bekannte Geschäftsmodelle abgegrenzt.

Moderation: Markus Brock


Pause
16:00 - 16:30

Tanken Sie neue Energie, bevor der Kongress weitergeht.

Zusammenfassung der Panels

Keynote: Ibrahim Evsan
16:45 - 17:30
Was wir heute digital teilen. Und warum wir der Kern sind.

Was wir heute digital teilen. Und warum wir der Kern sind.

Ibrahim Evsan
Experte für Digitalisierung

Heute kommt kein Unternehmen mehr am Thema Digitalisierung vorbei. Dabei geht es längst nicht mehr darum, einfach alle analogen Prozesse zu digitalisieren und neue Technologien zu nutzen. Digitalisierung bedeutet mehr als eine Homepage zu haben und seine Mitarbeiter mit Smartphones auszustatten. Vielmehr stehen wir heute vor der übergreifenden Aufgabe, die Unternehmenskultur insgesamt digital zu denken und unsere Konzepte von Unternehmensführung und Management an das digitale Zeitalter anzupassen. Die Herausforderung, vor der wir heute stehen, ist, dass wir Menschen und Systemen miteinander vernetzen müssen. Wir müssen uns vernetzen und die Idee von Teilen neu verstehen..

Podiumsdiskussion "In Share We Trust?"
17:30 - 18:30

Eine abschließende Diskussionsrunde moderiert von Markus Brock mit allen Speakern des Kongresstages.

  • Ibrahim Evsan
  • Florian Hawlitschek
  • Hamidreza Hosseini
  • Alexander Kaiser
  • Dr. Marc Reisner
  • Trebor Scholz
  • Prof. Dr. Guido Spars
  • Mathias Thomas
  • Prof. Dr. Timm Teubner
  • Lars F. Ziegenbein

Networking + Buffet
18:30 - 20:00
Leckeres Fingerfood-Buffet und Live Musik von Sabrina Burkard

Den Kongresstag am Buffet ausklingen lassen, die neu gewonnen Eindrücke verarbeiteten, netzwerken und diskutieren.

Musikalisch begleiten wird Sabrina Burkard:
"Musik - sie ist schon immer meine Leidenschaft! In ihr finde ich die Welt, in der ich meine Gefühle zum Ausdruck bringen kann. Sie ist echt, gefühlsbetont und hebt die Stimmung. Ich präsentiere Songs aus dem Bereich Pop, Soul und Jazz."

Anmeldung

Die Teilnahme am Kongress ist kostenfrei, die Anmeldung vorab erforderlich.

Der Kongress findet im ZKM Karlsruhe statt.
ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
Anfahrtsbeschreibung

Powered by seminaut